Navigation

Bank Coop mit Preis für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Dieser Inhalt wurde am 09. Dezember 2009 - 19:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Bank Coop hat den diesjährigen Öbu-Preis für den besten Nachhaltigkeitsbericht eines Grossunternehmens gewonnen. Die Plätze zwei und drei belegten Novartis und die Ernst Schweizer AG, Metallbau. Bei den KMU siegte erneut der Brillenglashersteller Knecht & Müller.
Die Preise wurden am Aabend im Kunsthaus Zürich verliehen, wie die Öbu, das Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften in der Schweiz, mitteilte. Die Auszeichnungen übergab die Zürcher Regierungspräsidentin Regine Aeppli.
Der ÖBU-Preis wird seit 1999 alle zwei Jahre verliehen. Er beurteilt die Qualität der Nachhaltigkeitsberichte von Schweizer Unternehmen. Dabei werden laut Mitteilung die Anstrengungen jener Betriebe gewürdigt, die in diesen wichtigen Bereichen offen über ihre Ziele und Leistungen berichten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?