Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Barcelona hat Gerardo Martino (50) als Nachfolger des erneut erkrankten Trainers Tito Vilanova verpflichtet. Am Tag nach den Spekulationen bestätigte der spanische Meister den Transfer.
Der Coach des argentinischen Meisters Newell's Old Boys einigte sich mit den Katalanen auf einen Zweijahresvertrag. "Tata" gilt in Rosario als Ikone. Für den ehemaligen Jugend-Klub von Lionel Messi bestritt der der ehemalige Mittelfeldspieler 509 Partien und führte den Verein im letzten Monat zum Gewinn der Meisterschaft und in den Halbfinal der Copa Libertadores.
Als Coach von Paraguay schuf er sich ebenfalls einen exzellenten Namen. 2010 führte er die Südamerikaner an der WM in die Viertelfinals und scheiterte nur knapp am nachmaligen Weltmeister Spanien.
Er gilt als Bewunderer des ehemaligen Argentinien-Trainers Marcelo Bielsa, unter dessen Leitung er während Jahren in Rosario spielte. Ebenso sehr beeindruckte ihn auch die Arbeit von Pep Guardiola. Mit der von ihm geprägten Spielphilosophie könne er sich vollumfänglich identifizieren, erklärte Martino bereits im Juni in einem Interview mit der Zeitung "Marca".
Mit Martino setzt der FC Barcelona zum vierten Mal in seiner Geschichte auf einen argentinischen Trainer. Zuvor beschäftigte der vierfache Meistercupsieger Roque Olsen, Helenio Herrera und César Luis Menotti.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS