Navigation

Barack Obama: "Ich bin überrascht und zutiefst demütig"

Dieser Inhalt wurde am 09. Oktober 2009 - 11:11 publiziert
(Keystone-SDA)

Oslo - Den diesjährige Friedensnobelpreis erhält überraschend US-Präsident Barack Obama. Das teilte das norwegische Nobelpreiskomitee in Oslo mit.
Obama werde "für seine aussergewöhnlichen Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen Völkern zu stärken" ausgezeichnet, liess das Nobelkomitee verlauten.
Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung an den finnischen Ex-Präsidenten Martti Ahtisaari, der für seine Vermittlung in mehreren internationalen Konflikten geehrt wurde. Der von Alfred Nobel gestiftete Preis wird seit 1901 jedes Jahr am Todestag Nobels, dem 10. Dezember, in Oslo verliehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?