Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Basel erledigt die Pflichtaufgabe gegen Servette souverän. Der Leader bezwingt das Schlusslicht der Super League dank zwei Toren in der ersten Halbzeit ohne nennenswerte Probleme 2:0.
Zehn Minuten vor der Pause genügten Basel, um die Partie gegen Servette in die gewünschten Bahnen zu lenken. In der 32. schloss Valentin Stocker einen schnellen Angriff nach Rückpass von Mohamed Salah zum 1:0 ab. Der seit Wochen formstarke Innerschweizer, der in Abwesenheit des gesperrten Marco Streller FCB-Captain war, stand auch am Ursprung des zweiten Treffers. Stockers Freistoss in der 42. Minute verwertete Aleksandar Dragovic mittels wuchtigem Kopfball. Die persönlichen Erfolgserlebnisse waren für die beiden Akteure Werbung in eigener Sache. Beide sind auf dem internationalen Transfermarkt begehrte Objekte, die Basel in der Sommerpause kaum wird halten können.
Basel krönte mit den beiden Toren eine (erste) Halbzeit, in der es dem Gegner aus der Westschweiz komplett überlegen war. Der FCB kontrollierte Ball, Gegner und Geschehen nach Belieben. Nach der Pause genügte es dem Team von Murat Yakin, mit angezogener Handbremse die Servettiens vom eigenen Tor fernzuhalten. 11:1 Corner und zwei weitere gute Chancen durch Markus Steinhöfer (74.) und durch den eingewechselten Jacques Zoua (76.) waren Beweis dafür, dass Basel dem dritten Treffer näher stand als Servette dem Anschlusstor.
Basel - Servette 2:0 (2:0). - St. Jakob-Park. - 26'797 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 32. Stocker (Salah) 1:0. 42. Dragovic (Freistoss Stocker) 2:0.
Basel: Sommer; Steinhöfer, Schär, Dragovic, Park; Fabian Frei; Salah, Elneny, Serey Die (74. Diaz), Stocker (83. David Degen); Bobadilla (73. Zoua).
Servette: Barroca; Rüfli, Mfuyi, Kusunga, Moubandje; De Azevedo, Kouassi (79. Pizzinat), Pasche, Moutinho (46. Schneider); Eudis (66. Routis); Karanovic.
Bemerkungen: Basel ohne Cabral, Philipp Degen (beide verletzt) und Streller (gesperrt), Servette ohne Grippo, Kossoko, Lang, Schlauri (alle verletzt), Machado, Tréand und Vitkieviez (alle gesperrt). Verwarnung: 56. Rüfli (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS