Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim FC Basel hält das Formhoch weiter an. Beim 4:1-Auswärtssieg in Luzern bleibt das Team von Raphael Wicky zum achten Mal in Folge ungeschlagen.

Wie schon in der Champions League beim 1:0-Sieg gegen Manchester United liess sich Michael Lang als Torschütze feiern. Der Verteidiger erzielte gegen Luzern gar zwei Tore. Dimitri Oberlin und Cedric Itten waren die weiteren Basler Torschützen.

Luzern musste erneut sieglos vom Platz, obwohl es in der 18. Minute durch Shkelqim Demhasaj in Führung gegangen war. Die Innerschweizer bleiben im Tief: in den letzten 12 Partien vermochten sie nur einmal zu gewinnen.

St. Gallen vorerst auf Platz 3

Nach zuletzt zwei Niederlagen kehrte St. Gallen auf die Siegesstrasse zurück. Die Ostschweizer setzten sich in Thun 2:1 durch und verbesserten sich in der Tabelle vorerst auf Rang 3. Thun dagegen hat in den letzten sechs Super-League-Partien nur einmal gewonnen und bleibt auf Rang 8, mit einem Punkt Vorsprung auf Luzern und Sion.

Super League. 16. Runde vom Samstag:

Luzern - Basel 1:4 (1:1). Thun - St. Gallen 1:2 (1:1).

Rangliste: 1. Young Boys 15/33. 2. Basel 16/29. 3. Grasshoppers 15/23. 4. Zürich 15/22. 5. St. Gallen 15/21. 6. Lausanne-Sport 15/19. 7. Lugano 15/16. 8. Thun 15/15. 9. Luzern 16/14. 10. Sion 15/14.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS