Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Basel ist erstmals in dieser Saison alleiniger Leader der Super League. Freude kam beim Meister deswegen nicht auf: Der FCB kam gegen Sion im eigenen Stadion nur zu einem 2:2.
Den Sprung der Basler an die Spitze liessen die Grasshoppers zu, die zuhause gegen St. Gallen 0:1 verloren und die erste Saisonniederlage erlitten.
Die Basler verspürten trotz dem 1. Platz auch deshalb keine Freude, weil Abwehrchef Fabian Schär in der zweiten Halbzeit mit einer Knieverletzung ausschied. Die erste Diagnose von Seiten des FC Basel lautete auf eine Verletzung der Kniescheiben-Sehne im rechten Knie.
Der Abend hatte für den FCB schon nicht gut begonnen. Bereits in der 2. Minute ging Sion in Führung, nachdem FCB-Keeper Yann Sommer einen Schuss von Vincent Rüfli nicht hatte festhalten können und er sich danach mit Schär nicht einig gewesen war, so dass Vilmos Vanczak den Ball über die Linie schiessen konnte. Bis zur Pause rannte der FCB dem Rückstand ohne Entschlossenheit nach. Nur bei einer Freistossflanke von Valentin Stocker, die auf der Latte landete, geriet das Sittener Tor in Gefahr.
Das änderte sich in den zweiten 45 Minuten. Die Basler überrannten den Gegner in den ersten Minuten richtiggehend. Vier, fünf klare Chancen hatten sie bereits vergeben, als Stocker nach 56 Minuten zum 1:1 traf. Der Internationale drosch den Ball nach einem Absatzkick von Matias Delgado aus rund 25 Minuten ins Tor. Nur acht Minuten später lancierte Marco Streller den Aussenstürmer Mohamed Salah, der alleine vor Sion-Torhüter Andris Vanins keine Mühe hatte.
Die Basler schienen einem ungefährdeten Erfolg entgegen zu gehen, als die Sittener die Abwehr des Leaders in der 87. Minute doch noch düpierten. Léo legte den Ball mit dem Kopf quer vor dem Tor durch, ehe Ebenezer Assifuah am hinteren Pfosten erfolgreich war.
Basel - Sion 2:2 (0:1)
St.-Jakob-Park. - 26'256 Zuschauer. - SR Hänni. - Tore: 2. Vanczak (Rüfli) 0:1. 57. Stocker (Delgado) 1:1. 65. Salah (Streller) 2:1. 87. Assifuah (Léo) 2:2.
Basel: Sommer; Voser, Schär (70. Sauro), Ivanov, Safari; Fabian Frei (64. Diaz), Xhaka; Salah, Delgado, Stocker (83. Elneny); Streller.
Sion: Vanins; Vanczak, Lacroix, Ferati, Pa Modou; Léo, Kouassi, Perrier (79. Max Veloso), Rüfli (84. Herea); Christofi (61. Assifuah), Vidosic.
Bemerkungen: Basel ohne Ajeti (verletzt). 35. Freistoss von Stocker an die Latte. 55. Pfostenschuss von Vidosic. Verwarnungen: 43. Schär (Foul). 78. Perrier (Foul). 93. Safari (Foul).
Die Resultate vom Samstag: Basel - Sion 2:2 (0:1). Grasshoppers - St. Gallen 0:1 (0:1).
Rangliste: 1. Basel 10/19 (18:10). 2. Grasshoppers 9/18 (13:6). 3. Young Boys 9/16 (17:9). 4. St. Gallen 9/15 (11:7). 5. Luzern 9/14 (12:14). 6. Zürich 8/11 (11:12). 7. Aarau 8/10 (13:18). 8. Sion 10/10 (6:10). 9. Thun 9/9 (15:16). 10. Lausanne-Sport 9/1 (5:19).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS