Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Basel stoppt sein Tief in der Super League mit einem 1:0-Erfolg gegen den FC Zürich. Lausanne-Sport setzt seine Aufwärtstendenz in Luzern fort und gewinnt 3:2.

Nach vier sieglosen Super-League-Spielen und zwei Niederlagen in Folge hatten die angezählten Basler wieder Grund zum Jubeln. Dimitri Oberlin sicherte dem FCB mit seinem 1:0 in der 62. Minute den Sieg gegen den zuvor ungeschlagenen FCZ.

Die Basler zogen damit in der Tabelle mit den zweitplatzierten Zürchern gleich. Leader YB kann sein Polster auf das Duo am Sonntag in Sitten auf sechs Punkte ausbauen. Dazwischen könnte sich St. Gallen mit einem Heimsieg gegen Thun einreihen.

Lausanne nicht mehr Letzter

Lausanne-Sport ist nach dem vierten Spiel ohne Niederlage weiter im Aufwind. Auf die Unentschieden gegen GC und den FCZ sowie den Sieg beim FCB folgte nun das überraschende 3:2 in Luzern.

Leandro Marin (38.), Joel Geissmann (48.) und Francesco Margiotta (61.) erzielten die Tore für Lausanne, das ab der 73. Minute und der Gelb-Roten Karte gegen Gonzalo Zarate zu zehnt spielte. Für Luzern traf zweimal Tomi Juric (11. Foulpenalty/60.). Der Australier vergab aber in der 82. Minute den Ausgleich vom Penaltypunkt.

Derweil das vormalige Schlusslicht Lausanne nach Punkten zu den siebtplatzierten Grasshoppers aufschloss, tritt Luzern auf der Stelle. Für die Zentralschweizer war es das fünfte sieglose Spiel in Folge, Lausanne liegt nur noch einen Punkt dahinter.

Resultate und Rangliste:

Resultate vom Samstag: Basel - Zürich 1:0 (0:0). Luzern - Lausanne-Sport 2:3 (1:1).

Rangliste: 1. Young Boys 8/17 (18:7). 2. Zürich 9/14 (9:5). 3. Basel 9/14 (14:11). 4. St. Gallen 8/12 (11:11). 5. Sion 8/11 (8:10). 6. Luzern 9/10 (13:16). 7. Grasshoppers 8/9 (12:16). 8. Lausanne-Sport 9/9 (14:20). 9. Thun 8/8 (15:16). 10. Lugano 8/8 (9:11).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS