Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Basel erleidet im Kampf um die Achtelfinal-Qualifikation in der Champions League einen Rückschlag. Der FCB verliert in Sofia gegen Ludogorez Rasgrad in der Nachspielzeit 0:1.

Das goldene Tor für den Gastgeber vor rund 35'000 Zuschauern im Nationalstadion in Sofia schoss Verteidiger Yordan Minev, der in der 92. Minute mit einem satten Schuss in die nahe Ecke doch noch für den Gastgeber traf und Ludogorez damit als erstem bulgarischen Klub in der Geschichte der Champions League einen Sieg bescherte. Der FCB-Verteidiger Taulant Xhaka hatte den Ball mit dem Rücken unhaltbar für Torhüter Tomas Vaclik abgelenkt.

Es war das bittere Ende für den FCB, der dank seiner guten defensiven Organisation einen Punkt verdient gehabt hätte. Zwar hatte der bulgarische Meister deutlich mehr Spielanteile, der FCB agierte aber in der Defensive sehr gut organisiert und schien mit Ausnahme einer kurzen Phase nach der Pause nie ernsthaft in Gefahr, einen Gegentreffer zu kassieren.

Dass der Schweizer Meister sein Heil in erster Linie in der Defensive suchte, lag daran, dass er ab der 19. Minute in Unterzahl agieren musste. Geoffroy Serey Die hatte nach einem Foul an Cosmin Moti zur eigenen Überraschung vom deutschen Schiedsrichter Deniz Aytekin die Rote Karte gezeigt erhalten. Der Platzverweis war allerdings zu hart. Der Mittelfeldspieler stieg zwar in der Mitte der gegnerischen Platzhälfte gegen seinen Gegenspieler im Kampf um den Ball hart ein, eine Gelbe Karte wäre allerdings vom die richtige Sanktion gewesen.

Trotz einem Mann weniger änderte sich am Spielgeschehen vor der Pause aber nicht viel. Fabian Frei, der den verletzten Marco Streller als Captain ersetzte, rückte im Mittelfeld zu Mohamed Elneny vor. Der FCB, der bereits defensiv begonnen hatte, blieb seiner Taktik treu, trat trotz einem Mann weniger weiterhin sehr gut organisiert und im Wissen der veränderten Ausgangslage noch disziplinierter auf. Und nach einer halben Stunde wäre der FCB sogar beinahe in Führung gegangen, als Derlis Gonzalez nach herrlicher Vorarbeit von Davide Callà am glänzend reagierenden Rasgrad-Torhüter Vladislav Stoyanov scheiterte.

Erst nach dem Seitenwechsel zeigte sich der Gastgeber gelegentlich im Stande aus seiner Überzahl Profit zu ziehen und drängte den FCB immer mehr in die Defensive. Die Basler liessen dies zu, weil sie nach Ballgewinn zu wenig aufrückten und den Ball schnell wieder verloren. Lücken taten sich im Basler Defensivverbund allerdings kaum auf. Und wenn sich der bulgarische Meister einmal in eine gute Abschlussposition manövrierte, dann war FCB-Keeper Vaclik zur Stelle - bis zur aus FCB-Sicht fatalen 92. Minute.

Trotz der Niederlage sind die Chancen des FCB auf das Weiterkommen in der Gruppe nach der Hälfte des Pensums aber weiterhin intakt. Da Liverpool zuhause gegen Real Madrid klar verlor, kämpfen nun der FCB, Liverpool und Ludogorez um Platz 2 hinter den bereits enteilten Madrilenen. Will der FCB allerdings seine Chancen auf eine Achtelfinal-Qualifikation wahren, ist ein Sieg in knapp zwei Wochen im Rückspiel zuhause im St.-Jakob-Park gegen Ludogorez wohl Pflicht.

Ludogorez Rasgrad - Basel 1:0 (0:0)

Vasil Levski Stadion, Sofia. - 35'000 Zuschauer. - SR Aytekin (De). - Tor: 92. Minev 1:0.

Ludogorez Rasgrad: Stoyanov; Junior Caicara, Terziev, Moti, Minev; Dyakov, Fabio Espinho; Alexandrov (81. Wanderson), Marcelinho, Dani Abalo (77. Misidjan); Bezjak (68. Hamza).

Basel: Vaclik; Xhaka, Schär, Suchy, Aliji (75. Arlind Ajeti); Frei; Gonzalez (87. Sio), Serey Die, Elneny, Callà (84. Hamoudi); Embolo.

Bemerkungen: 19. Platzverweis Serey Die (Foul). Ludogorez ohne Zlatinski (rekonvaleszent), Basel ohne Degen, Delgado, Ivanov, Safari, Samuel, Streller (alle verletzt) und Diaz (gesperrt). Verwarnungen: 24. Minev (Foul/im nächsten Spiel gesperrt). 43. Xhaka (Foul). 45. Gonzalez (Reklamieren). 67. Embolo (Foul). 85. Frei (Foul). 86. Moti (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS