Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Der erst 21-jährige Slowake Peter Sagan feiert in Schaffhausen an der 75. Tour de Suisse seinen bereits zweiten Etappensieg. Bauke Mollema, bisher Gesamt-2., ist der Verlierer des Tages.
Sprint-As Mark Cavendish hatte auch bei letzter Gelegenheit das Nachsehen. 20 km vor dem Ziel der achten und zweitletzten Etappe wurde ihm der Hallauerberg zum Verhängnis, an dem sich das Feld in zwei Teile aufsplitterte. Und mit Cavendish gab es noch einen zweiten prominenten Mann, der sich nicht im vorderen Teil einreihen konnte: der bisherige Gesamt-Zweite Bauke Mollema aus Holland. Die Mannschaft HTC-Highroad von Cavendish versuchte - mit Unterstützung von Omega-Lotto - vergeblich, die einmal entstandene Lücke zuzufahren. Und so verlor Mollema letztlich 47 Sekunden, was ihn vom 2. auf den 5. Platz der Gesamtwertung zurückwarf.
Im vorderen Teil des Feldes, in dem vor allem das Leopard-Team von Fränk Schleck für Tempo gesorgt hatte, konnte man sich schliesslich für den Spurt rüsten, den Peter Sagan vor dem Australier Matthew Goss (im Frühjahr Sieger bei Mailand - Sanremo) und dem Briten Ben Swift gewann. Sagan triumphierte bereits zum zweiten Mal. Am vergangenen Montag hatte der äusserst talentierte Slowake bereits die Etappe nach Grindelwald - damals im Duell mit Leader Damiano Cunego - für sich entschieden.
Die Entscheidung um den Gesamtsieg der 75. Tour de Suisse fällt am Sonntag im abschliessenden Zeitfahren in Schaffhausen. Auf dem Programm steht eine 32,1 km lange Strecke, auf der Leader Cunego versuchen muss, seine Gegner in Schach zu halten. Gut eineinhalb Minuten beträgt seine Reserve auf den nunmehr zweitplatzierten Holländer Steven Kruijswijk, doch der gefährlichste Widersacher dürfte der Amerikaner Levi Leipheimer sein, der in der Gesamtwertung auf Platz 4 liegt, mit knapp zwei Minuten Rückstand. Favorit auf den Tagessieg bleibt aber Fabian Cancellara, der nach seinem Sieg zum Tour-Auftakt in Locarno, wo er auf einer lediglich 7,3 km langen Strecke reüssierte, ein zweites Mal triumphieren möchte.
75. Tour de Suisse. 8. Etappe, Tübach - Schaffhausen (167,3 km): 1. Peter Sagan (Slk). 2. Matthew Goss (Au). 3. Ben Swift (Gb). 4. Koldo Fernandez (Sp). 5. Thor Hushovd (No). 6. José Joaquin Rojas (Sp), alle gleiche Zeit. - Gesamtwertung: 1. Damiano Cunego (It). 2. Steven Kruijswijk (Ho) 1:36. 3. Fränk Schleck (Lux) 1:41. 4. Levi Leipheimer (USA) 1:59. 5. Bauke Mollema (Ho) 2:11. Ferner: 9. Mathias Frank (Sz) 3:20.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS