Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bayern München demontiert die AS Roma

Der FC Bayern München fährt in der Champions League einen Rekordsieg ein. Der deutsche Meister besiegt die AS Roma auswärts 7:1.

Als Doppeltorschütze zeichnete sich Arjen Robben aus. Den Römer Ehrentreffer erzielte Gervinho (66.). Er beendete Manuel Neuers persönlichen Rekord der Ungeschlagenheit. Neuer kam auf 814 Minuten. Xherdan Shaqiri wurde für die letzte Viertelstunde für Mario Götze eingewechselt. Der Basler nutzte die Chance mit einem Blitzauftritt: Er benötigte nur 74 Sekunden, um aus spitzem Winkel das 7:1 zu erzielen.

Im zweiten Spiel der "Bayern-"Gruppe E musste sich Manchester City gegen ZSKA Moskau trotz einer 2:0-Führung zur Pause am Ende mit einem 2:2 zufrieden geben. Der frühere YB-Stürmer Seydou Doumbia schloss nach 65 Minuten einen schnellen Angriff über die rechte Seite mit dem Anschlusstor zum 1:2 ab. In der 86. Minute beging Doumbia im Strafraum der Engländer ein offensichtliches Stürmerfoul. Der ungarische Schiedsrichter Vad sah dies ganz anders und verhängte einen Penalty, den der Israeli Bebras Natcho zum 2:2 verwertete.

Der FC Barcelona hat die Auftakt-Niederlage bei PSG in der Gruppe F mittlerweile mit zwei Siegen ausgebügelt. Beim 3:1 gegen Ajax trafen die Superstars Neymar und Lionel Messi bereits in den ersten 25 Minuten. Besonders sehenswert war Messis 2:0 nach einem feinen Pass von Andres Iniesta. Mit seinem 69. Tor in der Champions League erreichte Messi die Marke seines "Rivalen" Cristiano Ronaldo. Rauls Rekord von 71 Toren ist für beide Ausnahmefussballer in Griffnähe.

In der Gruppe G bescherte ein Fehlpfiff in der Nachspielzeit Roberto Di Matteo in seinem ersten Champions-League-Spiel als Trainer von Schalke einen Sieg. Schalke gewann gegen ein dezimiertes Sporting Lissabon glückhaft 4:3. Nach einer Stunde schien die Welt "Auf Schalke" noch in Ordnung zu sein, der erste Sieg in der diesjährigen Champions League schien eine Formsache zu sein. Benedikt Höwedes hatte per Kopf gerade das 3:1 erzielt. Davor hatten Chinedu Obasi (34.) und Klaas-Jan Huntelaar (51.) die frühe Führung der Portugiesen durch Nani (16.) mehr als ausgebügelt. Zudem agierten die Deutschen seit der 33. Minute und der zweiten Verwarnung von Sportings Mauricio mit einem Mann mehr.

Mit einer einzigen Szene kehrten Unsicherheit und Planlosigkeit in die Schalker Reihen zurück. Ein von Kaan Ayhan verschuldeter Penalty brachte Sporting in der 64. Minute auf 3:2 heran. Penalty-Schütze Adrien Silva, der in der 78. Minute auch noch den vielumjubelten 3:3-Ausgleich erzielte, wurde in der Nachspielzeit zur tragischen Figur. Seine etwas ungeschickte Abwehr wurde vom Schiedsrichter als Handspiel taxiert. Der Ball war ihm aber wohl an den Kopf gesprungen. Den Elfmeter verwandelte Eric Maxim Choupo-Moting in der 92. Minute zum glückhaften Siegtreffer.

Chelsea kam derweil zu einem ungefährdeten 6:0-Erfolg gegen Maribor und bleibt Leader der Gruppe G. Loïc Rémy, der für den verletzten Diego Costa von Beginn weg als Sturmspitze eingesetzt wurde, erzielte in der 13. Minute das 1:0. Bei diesem erfolgreichen Torschuss verletzte sich der Franzose aber und musste durch Didier Drogba ersetzt werden. Als Doppeltorschütze (77./90.) liess sich Eden Hazard feiern.

In der Gruppe H fertigte Schachtjor Donezk auswärts Bate Borissow mit 7:0 ab. Mit fünf Toren war Luiz Adriano der Matchwinner. Mit seinen drei Toren innert sieben Minuten sorgte der 27-jährige Brasilianer für den schnellsten Hattrick in der Champions-League-Geschichte und ist der einzige Spieler neben Lionel Messi, der in einer Champions-League-Partie fünf Tore erzielen konnte.

Gruppe E:

Roma - Bayern München 1:7 (0:5). - Tore: 9. Robben 0:1. 23. Götze 0:2. 25. Lewandowski 0:3. 30. Robben 0:4. 36. Müller (Foulpenalty) 0:5. 66. Gervinho 1:5. 78. Ribéry 1:6. 80. Shaqiri 1:7.

ZSKA Moskau - Manchester City 2:2 (0:2). - Tore: 29. Agüero 0:1. 38. Milner 0:2. 65. Doumbia 1:2. 86. Natcho (Foulpenalty) 2:2.

Rangliste: 1. Bayern München 3/9 (9:1). 2. AS Roma 3/4 (7:9). 3. Manchester City 3/2 (3:4). 4. ZSKA Moskau 3/1 (3:8).

Gruppe F:

Barcelona - Ajax Amsterdam 3:1 (2:0). - Tore: 7. Neymar 1:0. 24. Messi 2:0. 88. El Ghazi 2:1. 90. Sandro Ramirez 3:1.

APOEL Nikosia - Paris St-Germain 0:1 (0:0). - Tor: 87. Cavani 0:1.

Rangliste: 1. Paris St-Germain 3/7 (5:3). 2. FC Barcelona 3/6 (6:4). 3. Ajax Amsterdam 3/2 (3:5). 4. Apoel Nikosia 3/1 (1:3).

Gruppe G:

Schalke 04 - Sporting Lissabon 4:3 (1:1). - Tore: 16. Nani 0:1. 34. Obasi 1:1. 51. Huntelaar 2:1. 60. Höwedes 3:1. 64. Adrien Silva (Foulpenalty) 3:2. 78. Adrien Silva 3:3. 92. Choupo Moting (Handspenalty) 4:3. - Bemerkungen: 33. Gelb-Rote Karte gegen Mauricio (Sporting).

Chelsea - Maribor 6:0 (3:0). - Tore: 13. Rémy 1:0. 23. Drogba (Handspenalty) 2:0. 31. Terry 3:0. 54. Viler (Eigentor) 4:0. 77. Hazard (Foulpenalty) 5:0. 90. Hazard 6:0.

Rangliste: 1. Chelsea 3/7 (8:1). 2. Schalke 04 3/5 (6:5). 3. Maribor 3/2 (2:8). 4. Sporting Lissabon 3/1 (4:6).

Gruppe H:

Bate Borissow - Schachtjor Donezk 0:7 (0:6). - Tore: 11. Teixeira 0:1. 28 Luiz Adriano (Foulpenalty) 0:2. 35. Costa 0:3. 36. Luiz Adriano 0:4. 40. Luiz Adriano 0:5. 44. Luiz Adriano 0:6. 82. Luiz Adriano (Foulpenalty) 0:7.

FC Porto - Athletic Bilbao 2:1 (1:0). - Tore: 45. Herrera 1:0. 58. Fernandez 1:1. 75. Quaresma 2:1.

Rangliste: 1. FC Porto 3/7 (10:3). 2. Schachtjor Donezk 3/5 (9:2). 3. BATE Borissow 3/3 (2:14). 4. Athletic Bilbao 3/1 (2:4).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.