Alle News in Kürze

Die Schweizer Beach-Soccer-Nationalmannschaft zieht an der WM in Nassau als Gruppensieger in die Viertelfinals ein. Nach dem Sieg im Penaltyschiessen gegen Senegal wartet in der K.o.-Runde der Iran.

Im Penaltyschiessen avancierte Torhüter Manuel Bruder zum Matchwinner im Duell um den Sieg in der Gruppe A. Der Aargauer parierte den zweiten Schuss der Westafrikaner und ebnete damit den Schweizern den Weg zum dritten Sieg im dritten Spiel. Dejan Stankovic, der bereits während der regulären Spielzeit dreimal getroffen hatte, entschied mit seinem Penalty die Partie.

Kurz vor Schluss der Verlängerung hatte der Schweiz, die ohne seinen geschonten Topskorer Noel Ott spielte, die erste Niederlage im Turnier gedroht, nachdem Papa N'Dour den Afrikameister in den zusätzlichen drei Minuten Spielzeit in Führung geschossen hatte. Sandro Spaccarotella glich aber 19,9 Sekunden vor Schluss mit einer Direktabnahme noch einmal für die Schweiz aus.

Das Team von Angelo Schirinzi zog damit als Sieger der Gruppe A in die K.o.-Phase ein und ging damit einem Duell mit Italien aus dem Weg. In den Viertelfinals wartet nun der Iran auf die SFV-Auswahl. Die Nummer 5 des Rankings beendete nach dem Sieg im Penaltyschiessen gegen Nigeria die Gruppe B als Zweiter.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze