Alle News in Kürze

Die Schweizer Beach-Soccer-Nationalmannschaft qualifiziert sich an der WM in Nassau vorzeitig für die Viertelfinals. Die SFV-Auswahl kommt beim 9:5 gegen Ecuador zum zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Nach einem leicht nervösen Beginn sorgten die Schweizer in der Partie gegen Ecuador schon im ersten Drittel für klare Verhältnisse. Captain Moritz Jäggy eröffnete in der 7. Minute den Torreigen, mit vier weiteren Treffern innerhalb von 130 Sekunden erhöhte das Team von Coach Angelo Schirinzi noch vor der ersten Pause auf 5:0.

Nach dem 6:0 durch Dejan Stankovic zu Beginn des zweiten Drittels kam es im Schweizer Spiel aber zu einem leichten Bruch. Die Defensivarbeit wurde phasenweise vernachlässigt, was dazu führte, dass der WM-Debütant aus Südamerika zurück in die Partie fand und noch einmal auf 4:7 und 5:8 herankam.

Zu glänzen vermochte bei den Schweizern neben dem dreifachen Torschützen Stankovic auch Noel Ott mit vier Treffern. Dem 23-Jährigen gelangen einige spektakuläre Tore. Ein Wermutstropfen für den Stürmer, der bereits beim 3:2 im Startspiel gegen die Bahamas einmal traf, war die kurz vor Schluss eingehandelte Verwarnung.

Zum Abschluss der Gruppenphase kämpft die Schweiz am Montag gegen Senegal um den Sieg in der Gruppe A. Der Afrikameister trat bislang sehr souverän auf und landete nach dem 9:0 gegen Ecuador auch gegen den Gastgeber Bahamas mit 10:1 einen Kantersieg.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze