Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der deutsche Champions-League-Final zwischen Borussia Dortmund und Bayern München ist für Franz Beckenbauer ein Indiz für eine Wachablösung im Weltfussball.
"Es wäre ein guter Moment zu zeigen, dass die Deutschen die Führung übernommen haben", sagte Beckenbauer in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa. Im Endspiel am Samstag im Londoner Wembleystadion sind die Münchner für den Kaiser in der Favoritenrolle. "Der BVB gewinnt nur, wenn der FC Bayern einen schlechten Tag hat", sagte Beckenbauer. Aber: "Dortmund ist an einem guten Tag in der Lage, jede Mannschaft auf der Welt zu schlagen, auch den FC Bayern."
Beckenbauer traut einigen Spielern zu, durch einen perfekten Tag sogar zum Favoriten für die Wahl zum Weltfussballer 2013 zu werden. "So ein Endspiel ist die beste Bühne. Da schaut die Welt zu. Das ist wie ein WM-Endspiel. Eine gute Gelegenheit für jeden, sich ins Zeug zu legen", sagte der 67-Jährige. Namentlich nannte er die Bayern Franck Ribéry, Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger sowie die Dortmunder Mario Götze und Marco Reus. Einen Münchner Nachteil durch die Final-Niederlagen 2010 und 2012 sieht Beckenbauer nicht: "Sie trauern nicht zu sehr dem Vergangenen nach, sie schauen nach vorn."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS