Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Freunde und Angehörige haben am Freitag im britischen Städtchen Thame Robin Gibb von den Bee Gees zu Grabe getragen. Er war am 20. Mai in London im Alter von 62 Jahren gestorben. Gibb hatte an Leber- und Magenkrebs gelitten.

Als Todesursache wurde schliesslich Nierenversagen festgestellt. Der weisse Sarg mit Gibbs Leichnam wurde in einer gläsernen Pferdekutsche durch die Strassen des Ortes zur Kirche Saint Mary gefahren. Ein Dudelsack-Spieler ging dem Zug voran. An den Strassen hatten sich hunderte Fans und Schaulustige versammelt.

Die Trauergemeinde wurde von Robin Gibbs Bruder und Bee-Gees-Mitglied Barry, seiner Witwe Dwina sowie den Kindern Spencer, Melissa und RJ angeführt. Gibbs Mutter war nach Angaben der BBC aus Australien zur Trauerfeier für ihren Sohn eingeflogen.

SDA-ATS