Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Peking - Die Zahl der Chinesen wird amtlichen Angaben zufolge weiter rasant steigen. Bis 2015 werde die Bevölkerung um rund 70 Millionen auf dann 1,39 Milliarden Menschen anwachsen, zitierte die Agentur Xinhua am Wochenende die Direktorin der Nationalen Kommission für Bevölkerung und Familienplanung, Li Bin.
Auf das bislang schon bevölkerungsreichste Land der Welt kommt auch die Verschiebung der Altersstruktur seiner Bürger zu. So werde 2015 erstmals seit rund 40 Jahren das Verhältnis der Menschen im nicht arbeitsfähigen Alter im Vergleich zu den 15- bis 59-Jährigen ansteigen.
Zudem werde die Zahl derer, die älter als 60 Jahre sind, über die Marke von 200 Millionen ansteigen. Jedes Jahr würden dann etwa acht Millionen Menschen ihren 60. Geburtstag feiern, was im Schnitt 3,2 Millionen mehr wären als im Zeitraum von 2006 bis 2010.
Den weiteren Angaben zufolge werden 2015 mehr als 700 Millionen Chinesen in Städten wohnen. Damit würden die Städter erstmals in der Geschichte des Landes die Zahl der Einwohner auf dem Land übertreffen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS