Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Hamburger SV vollzieht die Trennung von Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer. Der 53-Jährige muss den Posten wegen der anhaltenden Sorgen um die sportliche Existenz des HSV räumen.

Die Führung des Klubs wird dem Vernehmen nach ab Mittwoch der ehemalige Frankfurter Vereinschef Heribert Bruchhagen übernehmen.

Beiersdorfer war im Sommer 2014 zum Chef der neu gebildeten Fussball-AG des HSV berufen worden. Sein Vertrag galt noch bis Ende Juni 2018. Seit Mai dieses Jahres hatte er auch die Aufgaben des Sportchefs inne.

Der 68-jährige Bruchhagen war seit Wochen als möglicher Kandidat für den Chefposten beim HSV gehandelt worden. Er war bereits von 1992 bis 1995 als Manager für die Hamburger tätig. Zuletzt führte der ehemalige Zweitliga-Profi 13 Jahre lang Eintracht Frankfurter, ehe er im Sommer zurücktrat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS