Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Luzerner Polizei hat am Dienstag in Ebikon einen bekifften Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Auf der Motorhaube seines Wagens prangte ein angefrorener, noch glimmender Joint.

Die Polizei führte am Dienstagmorgen in Ebikon eine allgemeine Polizeikontrolle durch. Bei einem 24-jährigen Autofahrer sei es offensichtlich gewesen, dass er vorgängig einen Joint geraucht habe, heisst es in einer Mitteilung.

Zudem stellten die Polizisten auf der Motorhaube einen festgefrorenen, noch leicht glimmenden Joint fest - der Rest jener Marihuana-Zigarette, die der Lenker vor der Wegfahrt geraucht und weggeworfen hatte. Der Lenker, der auch einige Gramm Marihuana auf sich trug, musste sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen und den Führerausweis abgeben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS