Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Belgiens Kronprinz Philippe sieht sich seiner neuen Rolle als künftiger König des Landes gewachsen. "Ich bin mir der Verantwortung, die auf mir lastet, bewusst", sagte Philippe am Donnerstag bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach der Abdankungsrede seines Vaters in Antwerpen.

"Ich werde mich weiter mit meinem ganzen Herzen einsetzen." Der Kronprinz reist schon seit Jahren an der Spitze belgischer Handelsmissionen durch die Welt und wirbt für sein Land. In Antwerpen nahm er an einer Konferenz teil.

Am 21. Juli, dem belgischen Nationalfeiertag, soll der Kronprinz den Thron besteigen. König Albert II. hatte am Vortag überraschend seine Abdankung bekanntgegeben. Der 79-Jährige erklärte den Schritt mit gesundheitlichen Problemen.

Alberts Entscheidung hat die Diskussion um die künftige Rolle des Monarchen in Belgien neu entfacht. Hintergrund sind vor allem die Autonomiebestrebungen in Flandern und der alte Konflikt mit den französischsprachigen Belgiern. Mehrere flämische Politiker regten an, die Vollmachten des Königs, der die Einheit des Landes symbolisiert, durch eine Verfassungsänderung zu beschneiden.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS