Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Gallo-Römische Museum im belgischen Tongeren ist am Samstagabend in Bremerhaven zum "Europäischen Museum des Jahres" gewählt worden. Die Auszeichnung wurde zum Abschluss der Jahrestagung des Europäischen Museumsforums überreicht.

Das Schiller-Nationalmuseum in Marbach in Baden-Württemberg erhielt in diesem Jahr eine Sonderauszeichnung. Weitere Preise gingen an das "Watersnoodmuseum" in Owerwerk (Niederlande) sowie an das "Museum der zerbrochenen Beziehungen" in Zagreb (Kroatien).

Insgesamt waren 34 Museen aus 15 europäischen Ländern für den undotierten "Museums-Oscar" nominiert, darunter auch das Maison d'Ailleurs in Yverdons-Les-Bains. Die Auszeichnung gilt als eine der bedeutendsten der europäischen Museumslandschaft.

Die Vergabe des "Museums-Oscars" an das belgische Haus begründete die Jury unter anderem mit dem besonderen Konzept des historisches Museums. Die Ausstellung zur Besiedlungsgeschichte der belgischen Provinz Limburg versorge den Besucher mit dem Wissen, das er brauche, um eine eigene Sicht der Dinge zu erlangen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS