Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Belinda Bencic wartet auf der WTA-Tour weiter auf ihren ersten Saisonsieg. Die 17-jährige Ostschweizerin scheitert in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge in der 1. Runde.

In Antwerpen verlor sie gegen die Französin Alizé Cornet (ATP 19) mit 6:1, 2:6, 5:7. Bereits in Sydney und beim Australian Open war die Schweizer Tennis-Hoffnung in ihre Auftaktpartie unterlegen.

Nach dem erfolgreichen Fedcup-Wochenende mit der Schweiz in Schweden erwischte Bencic in der belgischen Diamantenstadt, die unter der Leitung der ehemaligen Weltranglistenersten Kim Clijsters erstmals seit 2008 wieder einen WTA-Event organisiert, einen guten Start. Den ersten Satz gewann Bencic problemlos, nicht zuletzt weil Cornet die Fehlschläge regelrecht aneinanderreihte. Von 34 ausgespielte Punkten beendete die Französin 13 mit einem unerzwungenen Fehler. Vor allem beim Aufschlag zeigte Cornet Schwächen: In der 128 Minuten dauernden Partie schlug sie 13 Doppelfehler.

Trotzdem konnte die Weltranglisten-19. aus Nizza die Flawilerin in der Folge immer wieder in Bedrängnis bringen. Bencic bekundete gegen die defensiv starke Gegnerin zunehmend Mühe, ihre Druckphasen in Punkte umzumünzen, und wirkte teilweise entnervt. Sie gab sich aber nie geschlagen und machte im dritten Satz zunächst ein 1:3 wett und wendete die drohende Niederlage mit ihrem siebten Break zum 5:5 zunächst ab. Danach gab sie ihren Aufschlag aber erneut ab, Cornet sicherte sich kurz darauf den Vorstoss in die 2. Runde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS