Navigation

Benjamin Steffen zum siebten Mal auf dem Podest

Dieser Inhalt wurde am 22. März 2015 - 21:20 publiziert
(Keystone-SDA)

Der 33-jährige Schweizer Benjamin Steffen muss weiter auf seinen ersten Weltcupsieg warten. Beim GP in Budapest scheidet der Degenfechter im Halbfinal aus.

Steffen scheiterte am späteren Sieger Nikolai Nowosjolow aus Estland mit 10:15 und erreichte als Dritter seinen siebten Weltcup-Podestplatz. Max Heinzer, der im Januar noch das Weltcupturnier in Heidenheim gewonnen hatte, musste sich mit Rang 18 begnügen.

Nach den kommenden Schweizer Meisterschaften beginnt Anfang April die Olympia-Qualifikationsphase für Rio 2016, die bis zum Weltcupturnier Ende März 2016 in Vancouver dauert. Die Schweiz muss per Ende März 2016 zumindest zu den Top 5 Europas zählen, um sich die Team-Qualifikation für Rio und damit gleichzeitig drei Einzel-Startplätze zu sichern. Die Heim-EM 2015 im Juni in Montreux und die WM 2015 in Moskau werden dabei einen zentralen Stellenwert innerhalb der Qualifikationsphase haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen