Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Stanislas Wawrinka (ATP 10) scheitert am ATP-Turnier in Kuala Lumpur im Halbfinal. Der Romand verliert gegen den Franzosen Julien Benneteau (ATP 33) 4:6, 3:6.
Mit einer Rückhand, die im Netz landete, beendete Wawrinka nach 79 Minuten das dritte Duell auf der Tour gegen den 31-jährigen, in Genf wohnhaften Franzosen, der bereits im vergangenen Jahr in der malayischen Hauptstadt den Final erreicht hatte. Der Fehler war stellvertretend für den Auftritt Wawrinkas. Der Lausanner erwischte keinen guten Tag.
Im ersten Durchgang schaffte Benneteau den entscheidenden Servicedurchbruch im neunten Game, im zweiten Satz gelangen ihm vom 1:2 zum 5:2 vier Gamegewinne in Serie. Bei beiden Breaks im zweiten Satz profitierte Benneteau von mehreren einfachen Fehlern des Schweizers. Zwar schaffte Wawrinka, der nur einen von sechs Breakbällen abzuwehren vermochte, noch einmal das Rebreak, mit einem erneut schwachen Aufschlagspiel beendete er die Partie danach allerdings vorzeitig.
Im Final von Kuala Lumpur trifft Benneteau, der noch nie einen Titel auf der ATP-Tour feiern konnte, auf Joao Sousa. Der Portugiese setzte sich gegen den Österreicher Jürgen Melzer in drei Sätzen durch und erreichte erstmals in seiner Karriere ein Endspiel.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS