Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Bergbahnen Flumserberg AG (BBF) will in den nächsten Jahren rund 44 Millionen Franken in die Erweiterung und Modernisierung des Skigebiets investieren, wie das Unternehmen am Mittwoch meldete. Geplant sind der Bau vier neuer Bergbahnen und eines Speichersees.

Das Gebiet Panüöl soll mit einer neuen 6er-Sesselbahn und mit einem neuen Skilift erweitert werden. Die heutige 2er-Sesselbahn auf den Leist soll durch eine leistungsfähigere 6er-Sesselbahn ersetzt werden. Im Gebiet Grueb ist ein Speichersee für die Beschneiung der Pisten geplant. Die BBF rechnet mit einer Inbetriebnahme 2013/2014.

Bis zum Winter 2017/2018 soll zudem eine neue 8er-Gondelbahn auf den Maschgenkamm in Betrieb genommen werden. Insgesamt soll das Skigebiet Flumserberg zehn Kilometer neue Pisten erhalten.

Laut der Geschäftsführung der BBF geht es nun darum, die Bewilligungen für diese Bauvorhaben einzuholen. Die Bergbahnen möchten mit den neuen Bahnen die touristische Zukunft anpacken und neue Gästepotentiale erschliessen, wie es im Communiqué heisst.

SDA-ATS