Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Eigergebiet oberhalb von Grindelwald BE ist ein Bergsteiger tödlich verunglückt. (Themenbild)

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

(sda-ats)

Im Eigergebiet bei Grindelwald BE ist ein Bergsteiger tödlich verunglückt. Er konnte nach einem Absturz am frühen Samstagmorgen nur noch tot geborgen werden.

Die Meldung vom Absturz oberhalb der Ostegg-Hütte ging am Samstag kurz vor 5 Uhr bei der Polizei ein, wie die Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Sonntag mitteilten. In Zusammenarbeit mit Air Glaciers und der Alpinen Rettung Schweiz konnte der Verunfallte lokalisiert werden. Er war bereits tot.

Nach aktuellen Kenntnissen war der 54-jährige Schweizer aus dem Kanton Bern zusammen mit einer weiteren Person von der Ostegg-Hütte in Richtung Eiger aufgestiegen als er rund 100 Meter in die Tiefe stürzte. Weitere Abklärungen waren am Sonntag noch im Gang.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS