Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sucht mittels eines Briefes die Unterstützung von ausländischen Parlamenten. (Archivbild)

KEYSTONE/AP KCNA via KNS

(sda-ats)

Im Streit zwischen Pjöngjang und Washington über das nordkoreanische Atomprogramm hat Nordkorea einen offenen Brief an ausländische Parlamente versandt, in dem es US-Präsident Donald Trump verurteilt.

Zudem plädiere der parlamentarische Ausschuss für diplomatische Angelegenheiten in dem Schreiben für ein gemeinsames Vorgehen gegen die USA, berichteten die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA und die südkoreanische Agentur Yonhap am Montag.

Der Brief bezeichnete Trumps Drohung einer Zerstörung Nordkoreas demnach als "unerträgliche Beleidigung". Die Berichte sagen nicht, an welche Länder das am Sonntag versandte Schreiben adressiert gewesen sei.

Das Zentralkomitee der Arbeiterpartei appelliert demnach an ausländische Parteien, die Politik der USA zu vereiteln und die Welt so vor einem nuklearen Desaster zu bewahren. Der Konflikt zwischen Nordkorea und den USA über die Raketen- und Nukleartests von Pjöngjang hatte sich zuletzt bei der UNO-Vollversammlung in der vergangenen Woche weiter zugespitzt. Am Samstag schickten die USA mehrere B-1B-Bomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum östlich von Nordkorea.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS