Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern setzt sich im Spitzenkampf gegen Davos auswärts 3:1 durch und baut die Tabellenführung auf fünf Punkte aus. Für die Bündner ist es erst die dritte Heimniederlage in dieser Saison.

Zwar geriet der SCB in seinem sechsten Spiel in diesem Jahr zum fünften Mal 0:1 in Rückstand, dennoch kam er zum vierten Sieg in Serie. Das Game-Winning-Goal erzielte in der 54. Minute Jesse Joensuu, der HCD-Goalie Leonardo Genoni nach einer herrlichen Aktion mit einem Backhand-Schuss bezwang. Der Finne hatte bereits am Vortag im Heimspiel gegen Lugano mit je einem Tor und Assist entscheidenden Anteil am Sieg (ebenfalls 3:1). In den ersten sechs Partien für die Berner war Joensuu bloss ein Assist gelungen. 48 Sekunden vor dem Ende machte Pascal Berger mit dem 3:1 alles klar, nachdem Genoni, der das Eis hatte verlassen wollen, zu spät gekommen war.

Der Sieg der Berner ging in Ordnung, da die Gäste konsequenter den Abschluss suchten. Die Bündner dagegen versuchten es mit Schönspielen, zogen auch bei guten Schussmöglichkeiten den Pass vor. Für das einzige Tor durch Gregory Hofmann (13.) benötigten die Davoser eine Geschenk von SCB-Keeper Marco Bührer. Nach dem Sieg der Berner steht es in den Direktduellen in dieser Saison 2:2, wobei beide Mannschaften je einmal daheim und auswärts gewonnen haben.

Davos - Bern 1:3 (1:0, 0:1, 0:2)

5959 Zuschauer. - SR Eichmann/Kurmann, Espinoza/Kohler. - Tore: 13. Hofmann (Ambühl, Du Bois) 1:0. 22. Gragnani (Krueger, Gardner) 1:1. 54. Joensuu (Ritchie) 1:2. 60. (59:12) Pascal Berger (Furrer) 1:3. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Davos, 4mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Paulsson; Plüss.

Davos: Genoni; Du Bois, Kindschi; Reto von Arx, Forster; Guerra, Schneeberger; Jan von Arx, Paschoud; Hofmann, Ambühl, Axelsson; Ryser, Lindgren, Paulsson; Sciaroni, Walser, Dino Wieser; Simion, Corvi, Jörg.

Bern: Bührer; Jobin, Furrer; Gerber, Blum; Krueger, Gragnani; Kreis, Randegger; Alain Berger, Plüss, Pascal Berger; Joensuu, Ritchie, Bertschy; Moser, Gardner, Ruefenacht; Loichat, Cloutier, Scherwey.

Bemerkungen: Davos ohne Marc Wieser (gesperrt) und Koistinen. Bern ohne Holloway, Schaefer, Kobasew, Reichert und Dufner (alle verletzt). - Timeout Davos (52.).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS