Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Der grüne Berner Regierungsrat Bernhard Pulver verzichtet auf eine Kandidatur für den Bundesrat. Für ihn kommt die Gelegenheit für eine Bundesratskandidatur "zu früh", wie er sagte. Er ist der erste grüne Politiker, der sich öffentlich aus dem Rennen nimmt.
Er wolle sich auf seine Tätigkeit als Berner Bildungsdirektor konzentrieren, sagte Pulver am Dienstag in der Sendung "Forum" im Westschweizer Radio RSR. Er war erst im Frühling bei den Wahlen im Kanton Bern bestätigt worden. Man werde sehen, ob sich in einigen Jahren die Gelegenheit für eine Kandidatur präsentiere, sagte er.
Bei der Doppelvakanz nach den Rücktritten der Bundesräte Moritz Leuenberger und Hans-Rudolf Merz streben die Grünen ihren ersten Sitz in der Landesregierung an. Sie müssen dafür einen Sitz der FDP oder der SP angreifen. Parteipräsident Ueli Leuenberger wollte bislang keine Kandidatennamen nennen - Pulver gehörte jedoch zu den Anwärtern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS