Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Torhüter Reto Berra erhält in der NHL bei Colorado kein Vertrauen mehr. Der erst 22-jährige Calvin Pickard hat ihn in der Hierarchie überholt.

Zwar wurde Berra in der vergangenen Woche nach dem Comeback von Stammtorhüter Semjon Warlamow nicht auf die Waivers-Liste gesetzt, dennoch ist er faktisch nur noch die Nummer 3 bei der Avalanche. Obwohl Warlamow erneut mit Leistenproblemen ausfällt, muss der Zürcher auch in der Nacht auf Mittwoch im Heimspiel gegen die Nashville Predators mit der Ersatzrolle vorliebnehmen. Im Tor steht der aus der AHL zurückgeholte Pickard.

Damit scheint klar, dass Berra seine Chancen bei Colorado verspielt hat. Der Schweizer wurde bislang zehnmal eingesetzt und brachte es auf eine Abwehrquote von 88,2 Prozent, das ist die zweitschlechteste der Liga. Da ein Trade angesichts der schwachen Leistungen kein Thema sein dürfte, sind die Zukunftsaussichten von Berra in der NHL alles andere als rosig. Bei Colorado besitzt er noch einen Vertrag bis 2017, der ihm durchschnittlich 1,45 Millionen Dollar pro Jahr einbringt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS