Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Fahnenschwinger warfen am Umzug des 30. Eidgenössischen Jodlerfests am Sonntag auch die Walliser Fahne in luftige Höhen.

KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

(sda-ats)

Rund 11'000 Jodlerinnen und Jodler, Alphornbläser und Fahnenschwinger haben am Wochenende in Brig am 30. Eidgenössischen Jodlerfest ihre Kunst dargeboten. Mit rund 150'000 Besucherinnen und Besuchern war das Jubiläumsfest auch für die Organisatoren ein Erfolg.

Das Eidg. Jodlerfest ist in der Schweiz ein seltenes Spektakel, nur alle drei Jahre findet es statt. Die Ausgabe 2017 liess nichts zu Wünschen übrig. "Wir hatten grosses Wetterglück, blieben von negativen Ereignissen verschont und hatten drei Tage lang eine friedliche Stimmung im Städtchen", teilten die Organisatoren am Sonntag zum Festabschluss mit.

Insgesamt lockten die hunderten Darbietungen 150'000 Besucher nach Brig. Allein den Festumzug vom Sonntag, den Höhepunkt des Anlasses, verfolgten gegen 20'000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Für das leibliche Wohl der vielen Gäste wurde ein Jodlerdorf mit 24 Festzelten errichtet. Über 1500 freiwillige Helfer standen im Einsatz.

Grosse Hitze

Zu schaffen machte wohl so manchem Festgänger die Hitze. Am Freitag und Samstag stiegen die Temperaturen auf über 30 Grad. Die Organisatoren verteilten gratis Sonnenhüte und Sonnencrème und stellten an allen neuralgischen Punkten des Festareals kostenlos Trinkwasser zur Verfügung. Darüber hinaus kühlten Wassersprenger die Besucher ab. Eine natürliche Abkühlung brachte am Sonntagvormittag ein kurzer Nieselregen.

Kulturminister Alain Berset machte den Volksmusikfreunden am Sonntag zum Festakt und Umzug seine Aufwartung. In seiner Rede sagte der Bundesrat, dass das Jodeln verbindet. "Wer zusammen jodelt, findet auch immer wieder zusammen - auch ohne Worte", sagte Berset gemäss Redetext.

Er zog auch Parallelen zum politischen System. In der Schweiz raufe man sich immer wieder zu nachhaltigen Lösungen zusammen, "die vielleicht nicht - wie beim Jodeln - von allen inbrünstig besungen werden". Lösungen, die einen langen Atem brauchten, ähnlich wie beim Alphornblasen und viel Ausdauer und Kraft, wie beim Fahnenschwingen, sagte Berset.

2020 in Basel

Das Jodlerfest machte bereits zum zweiten Mal im Wallis Halt. Vor 30 Jahren war ebenfalls Brig der Austragungsort. Das 31. Eidg. Jodlerfest findet vom 26. bis zum 28. Juni 2020 in Basel statt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS