Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussgänger am Zürcher HB sollen besser geschützt werden. Die Kantonspolizei installiert daher zehn Betonelemente (Archivbild).

KEYSTONE/DOMINIC STEINMANN

(sda-ats)

Mehr Schutz am Zürcher HB: Die Kantonspolizei installiert in zwei Bereichen rund zehn Betonelemente. Damit soll verhindert werden, dass Fahrzeuge in Fussgängerbereiche gelangen können - wie dies in der Vergangenheit bereits bei Terroranschlägen passiert ist.

Die Installation findet in der Nacht auf Samstag statt. Die Betonelemente sollen zu einer klaren Trennung von Strassen- und Passantenraum beitragen und damit eine sinnvolle und wirksame Sicherheitsmassnahme darstellen, wie die Kantonspolizei Zürich am Freitagabend mitteilte.

Die Polizei überprüfe ihre Sicherheitsdispositive laufend und nehme auch immer wieder Änderungen vor, gerade auch an einer bedeutenden Infrastruktur wie dem Zürcher Hauptbahnhof. Viele davon seien für die Öffentlichkeit nicht sichtbar, heisst es in der Mitteilung. An der Einschätzung der Sicherheitslage habe sich nichts geändert.

Die neuen Betonelemente werden so platziert, dass sie möglichst keinen Einfluss auf die Passagierströme haben. Falls es notwendig ist, wird die Position der Elemente in den nächsten Tagen noch angepasst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS