Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Besucherinnen am letztjährigen Coachella Music & Arts Festival im kalifornischen Indio. Heuer sind Beyoncé, Eminem und The Weeknd die Headliner.

Keystone/AP Invision/AMY HARRIS

(sda-ats)

Beyoncé, Rapper Eminem und der kanadische R&B-Sänger The Weeknd führen dieses Jahr die Liste der Künstler beim einflussreichen Coachella-Festival in Kalifornien an. Beyoncé holt damit ihren letztjährigen Auftritt nach, der wegen ihres Mutterschaftsurlaubs entfiel.

Für Beyoncé ist das Festival in der wüste Kaliforniens ihr Comeback auf den grossen Konzertbühnen nach der Geburt ihrer Zwillinge im Juni. Eminem kann beim Coachella-Festival für sein neues Album "Revival" Werbung machen, mit dem er sich Mitte Dezember nach jahrelanger Pause zurückgemeldet hatte. Für The Weeknd ist es das erste Mal, dass er zu den Top-Acts des Festivals gehört.

Auffällig ist, dass dieses Jahr keine Rockband unter den Headlinern ist. Rock scheint derzeit seine vorherrschende Stellung in der US-Musikkultur an andere Stile wie den Rap zu verlieren. Bei den diesjährigen Nominierungen für die Grammys finden sich in der Kategorie Album des Jahres überwiegend Hip-Hop-Künstler.

Ganz ohne Rock kommt aber auch das Coachella-Festival nicht aus: An den Wochenenden vom 13. bis 15. und vom 20. bis 22. April treten unter anderem The War on Drugs, alt-J, Haim und Portugal. The Man auf. Der französische Elektromusiker Jean-Michel Jarre gibt dieses Jahr sein Debüt beim Coachella-Festival.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS