Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mike McNamara ist per sofort nicht mehr Trainer des EHC Biel. Der 68-jährige Kanadier ist den enttäuschenden Resultate der letzten Wochen zum Opfer gefallen.

Wie die Seeländer in einer Mitteilung auf ihrer Website bekannt gaben, habe der Verwaltungsrat am Samstagmorgen die Trennung von McNamara als Chef-Coach beschlossen. Als Grund für die Absetzung nannten die Bieler die zuletzt ungenügenden Resultate. Bis auf Weiteres wird Sportchef Martin Steinegger die Mannschaft übernehmen. McNamara soll indes in neuer Funktion in der Nachwuchsabteilung der Bieler weiterbeschäftigt werden.

Von den letzten vier Spielen in der Liga konnte der EHC Biel nur eines gewinnen und rutschte auf den siebten Tabellenplatz ab. Am Freitagabend verlor Biel vor heimischem Publikum gegen Schlusslicht Kloten mit 0:3. Wesentlich besser als in der National League läuft es den Bielern dagegen im Cup. Am 4. Januar spielen die Seeländer gegen Davos um den Finaleinzug, nachdem man im Viertelfinal mit Meister Bern den Branchenprimus eliminieren konnte (5:3).

Dennoch reichte offenbar das Vertrauen des Verwaltungsrats in McNamara offenbar nicht mehr für eine Weiterbeschäftigung. McNamara hatte im November letzten Jahres in Biel die Nachfolge von Kevin Schläpfer angetreten - nun fügte Schläpfer mit dem EHC Kloten seinem Nachfolger in Biel die für dessen Absetzung letztlich ausschlaggebende Niederlage zu.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS