Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schwingen - Wie im Vorjahr gewinnt Christoph Bieri das Nordwestschweizerische Schwingfest. In Allschwil gewinnt er den Schlussgang gegen Bruno Gisler.
Bieri gewann vor 3000 Zuschauern das letzte Teilverbandsfest der Saison mit lauter Siegen auf souveräne Weise. Der nunmehr 18-fache Kranzfestsieger meldete sich im Hinblick auf das Eidgenössische in drei Wochen rechtzeitig zurück. Unter anderem schwang er im fünften Gang gegen Matthias Sempach (Gewinner auf dem Brünig) obenaus. Sempach hatte sich im Anschwingen auch Gisler, der für den Schlussgang den Vorzug gegenüber dem punktgleichen Christoph Sutter erhielt, geschlagen geben müssen. Trotz der beiden empfindlichen Niederlagen schaffte es der Berner als einer von drei Gästen in die Kränze.
Am 56. Rickenschwinget setzte sich Michael Bless durch. Der 27-jährige Appenzeller gewann den Schlussgang vor 3200 Zuschauern gegen Andy Büsser nach 6:43 Minuten mittels Kreuzgriff. Für Bless, der am Samstag auch im Schlussgang des Bachtelschwingets gestanden hatte, ist es der zweite Festsieg der Saison nach dem geteilten am Thurgauer (mit Daniel Bösch und Arnold Forrer).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS