Navigation

Bill Clinton: "Jeder kämpft mit einer gewissen Art von Behinderung"

Dieser Inhalt wurde am 05. November 2009 - 10:41 publiziert
(Keystone-SDA)

St. Gallen - Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton hält vor 170 geladenen Gästen eine Ansprache an der Universität St. Gallen. Er spricht als Schirmherr der Stiftung "My Handicap" bei der Eröffnung des Centers for Disability and Integration (CDI-HSG).
Wann und auf welchem Weg Clinton in die Ostschweiz reisen und in St. Gallen ankommen wird, ist völlig unklar. Offen ist auch, ob der ehemalige Präsident der USA einen Abstecher in die Stiftsbibliothek machen wird. Verantwortliche von Polizei und Universität machen ein Geheimnis um den Kurzbesuch des ehemals mächtigsten Mannes der Welt.
Das CDI-HSG wird von der Stiftung "My Handicap" getragen. Präsident dieser Stiftung ist der Unternehmer und "Scout24"-Gründer Joachim Schoss, der seit seinem Motorradunfall in Südafrika körperlich behindert ist. Schoss fädelte auch den Besuch Bill Clintons ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?