Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die vierjährige Maureen ist die Schnellste: Die Biokuh der Jersey-Rasse hat den Kuh-Marathon gewonnen. Sie brauchte zehn Tage, elf Stunden und 45 Minuten, um die Marathon-Distanz von gut 42 Kilometern zurückzulegen.

Begleitet von "Coach" Cyril de Poret aus Riaz FR erhielt Maureen am Mittwoch den Siegerkranz, wie die Organisatorin des Marathons, Bio Suisse, am Donnerstag mitteilte. "Ich bin stolz, denn Maureen hat das super gemacht", wird der Landwirt im Communiqué zitiert.

Maureen profitierte auch vom Wettkampfspech einiger Konkurrentinnen. Das Wetter hatte mehreren der gut vorbereiteten Athletinnen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wegen der nassen Verhältnisse konnten mehrere Läuferinnen längere Zeit nicht auf die Weide gehen und mussten sich in Stall und Auslauf die Klauen vertreten, wie Bio Suisse schreibt.

Freuen dürften sich jene 329 Personen, die über Facebook auf Maureen getippt hatten: Unter ihnen wird ein Preis verlost. Über das soziale Netzwerk konnte das Rennen mitverfolgt werden.

Mit dem Kuh-Marathon will Bio Suisse auf das Thema Tierwohl aufmerksam machen. Sämtliche Kühe auf Knospe-Betrieben haben laut Bio Suisse während der Vegetationszeit regelmässig Zugang zur Weide.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS