Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die fast 2000 im Rahmen der Europameisterschaft bisher durchgeführten Dopingtests sind alle negativ.

Seit Anfang des Jahres sei keine der insgesamt 1818 bei Spielern der 24 EM-Teams durchgeführten Proben positiv gewesen, teilte die UEFA mit. Alle Mannschaften seien vor und während des Turniers von Kontrolleuren der UEFA und der nationalen Anti-Doping-Agenturen aufgesucht worden.

Dabei waren Blut, Urin und Serum getestet worden. Untersucht wurden die Proben im französischen Anti-Doping Labor in Châtenay-Malabry nahe Paris. Alle Proben werden für den Fall einer möglichen erneuten Analyse aufbewahrt. Das bislang grösste Anti-Doping-Programm kostet die UEFA nach eigenen Angaben rund eine Million Euro.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS