Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Frankreich - Frankreichs Nationaltrainer Laurent Blanc gibt sechs Tage nach der Benennung der Legionäre nun auch die Ligue-1-Spieler für das erweiterte EM-Kader bekannt.
Eine Überraschung ist dabei die erste Nominierung von Montpelliers Verteidiger Mapou Yanga-Mbiwa, der am Tag des Aufgebots seinen 23. Geburtstag feierte. Blanc reagierte damit auf die Verletzung von Tottenham-Verteidiger Younes Kaboul, der in der am 9. Mai veröffentlichten Kaderliste der Legionäre figuriert hatte. Kaboul erlitt im letzten Premier-League-Spiel der Saison eine schwere Knieverletzung.
Frankreich trifft an der EM auf Gastgeber Ukraine, Schweden und England.
Tor: Hugo Lloris (Lyon), Steve Mandanda (Marseille), Cédric Carrasso (Bordeaux). - Abwehr: Mathieu Debuchy (Lille), Anthony Réveillère (Lyon), Mapou Yanga-Mbiwa (Montpellier). - Mittelfeld: Alou Diarra (Marseille), Blaise Matuidi (Paris St-Germain), Yann M'vila (Rennes), Yoann Gourcuff (Lyon), Marvin Martin (Sochaux). - Sturm: Olivier Giroud (Montpellier), Jérémy Ménez (Paris St-Germain), Loïc Rémy (Marseille), Mathieu Valbuena (Marseille).
Die Legionäre: Abwehr Gaël Clichy (Manchester City), Patrice Evra (Manchester United), Laurent Koscielny (Arsenal), Philippe Mexès (AC Milan), Adil Rami (Valencia).
Mittelfeld: Yohan Cabaye (Newcastle), Florent Malouda (Chelsea), Samir Nasri (Manchester City). Sturm: Hatem Ben Arfa (Newcastle), Karim Benzema (Real Madrid), Franck Ribéry (Bayern München).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS