Navigation

Blue Balls lockt im Sommer wieder an den Vierwaldstättersee

Dieser Inhalt wurde am 29. April 2010 - 15:37 publiziert
(Keystone-SDA)

Luzern - Zum 18. Mal findet in diesem Sommer das Blue Balls Festival in Luzern statt. Mit seinen 117 Veranstaltungen werden zwischen dem 23. und 31. Juli am Vierwaldstättersee wiederum über 100'000 Besucher erwartet.
Im Kultur- und Kongresszentrum (KKL) sind Stars wie Melanie Fiona, James Morrison, Natalie Cole, Sinead O'Connor, Everlast oder die Gruppe Apocalytica angesagt.
Im KKL-Auditorium lädt Hannes Hug unter dem Titel "Meet the Artists" täglich Musiker, Künstler und andere Gäste zum Gespräch. Anschliessend wird jeweils der Musikfilm "It Might Get Loud" von Davis Guggenheim aufgeführt - als Schweizer Premiere.
Im Open-Air-Pavillon am Nationalquai werden einerseits junge Schweizer Künstler, anderseits aber auch internationale Musiker und Gruppen wie Guadalajara, L'Oncle Soul, Marlene Johnson und Sela Sue präsentiert.
Auf der "Young-Talent"-Bühne der Seebar treten Studierende der Abteilung Jazz der Hochschule der Künste Bern auf. Auch das Hotel Schweizerhof lockt jeweils mit Abendkonzerten auf der Plaza und zu vorgerückter Stunde im "Five Star Club".
Für das Festivalplakat zeichnet in diesem Jahr der Fotograf Max Vadukul verantwortlich. Traditionsgemäss widmet ihm das Blue Balls Festival eine Ausstellung auf der KKL-Terrasse mit 30 ausgewählten Porträts. Der 49-jährige Vadukul arbeitete unter anderem für Zeitschriften wie "Rolling Stone" und "Vogue".

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?