Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Luxemburger Bob Jungels gewinnt in Bergamo die 15. Etappe des Giro d'Italia, die in der Schlussphase auf dem identischen Parcours der letztjährigen Lombardei-Rundfahrt in Szene geht.

Jungels siegte nach 199 km im Spurt einer Gruppe mit den Gesamt-Ersten vor dem Kolumbianer Nairo Quintana, der sich dadurch sechs Sekunden Bonifikation sicherte. Der Südamerikaner rückte dadurch wieder etwas näher heran an den niederländischen Leader Tom Dumoulin, der in der Gesamtwertung aber noch immer mit komfortablen 2:41 Minuten vor Quintana liegt.

Für den erst 24-jährigen Jungels, der von der 4. bis zur 9. Etappe das Leadertrikot getragen hatte, war es der erste Tagessieg bei einer der drei grossen Rundfahrten.

Nach einem Ruhetag wird der Giro erst am Dienstag mit der ersten von fünf schweren Bergetappen fortgesetzt. Es beginnt gleich mit der Königsetappe der aktuellen Austragung. Auf 222 km werden die Pässe Mortirolo, Stilfserjoch und Umbrail überquert, Ziel ist Bormio im Veltlin.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS