Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Thierry Bollin qualifiziert sich am letzten Tag der Kurzbahn-Europameisterschaften in Kopenhagen über 50 m Rücken für den Halbfinal und belegt in diesem den 12. Rang.

Der 17-jährige Berner erreichte in den Vorläufen mit 23,77 Sekunden die zehntbeste Zeit. Die persönliche Bestleistung unterbot er um 46 Hundertstel. Im Halbfinal war er mit 23,78 Sekunden praktisch gleich schnell. Vor Bollin hatte aus dem jungen Schweizer Team einzig Maria Ugolkova (dreimal) die erste Runde überstanden.

Die 4x50-m-Lagenstaffel der Männer zeichnete für den siebenten Schweizer Rekord in der dänischen Hauptstadt verantwortlich. Mit 1:35:42 Minuten blieben Bollin, Jolann Bovey, Noè Ponti und Manuel Leuthard um 78 Hundertstel unter der 13-jährigen Bestmarke, welche die einstigen Topschwimmer Flori Lang, Remo Lütolf, Lorenz Liechti und Karel Novy aufgestellt hatten. Dies reichte zu Platz 12. Den Final verpasste das Quartett um sieben Zehntel.

Bronze für Liechtensteinerin Julia Hassler

Die Liechtensteinerin Julia Hassler, die im September 2015 vom SC Uster-Wallisellen an den deutschen Olympiastützpunkt in Heidelberg gewechselt war, holte am letzten Tag über 400 m Crawl hinter der Ungarin Boglarka Kapas und der Deutschen Sarah Köhler die Bronzemedaille. Über die doppelte Distanz hatte sie sich noch mit Rang 4 begnügen müssen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS