Navigation

Borkenkäfer zerfressen Gemälde von Leonardo da Vinci

Dieser Inhalt wurde am 26. März 2012 - 18:53 publiziert
(Keystone-SDA)

Das Gemälde "Dame mit Hermelin" von Leonardo da Vinci zerbröselt: Schuld sind aber nicht die jüngsten Transporte sondern Insekten.

Vor allem Borkenkäfer hätten der Kastanienholzplatte, auf der das Bild gemalt sei, über die Jahrhunderte stark zugesetzt, sagte Janusz Czop, Chef-Konservator des Polnischen Nationalmuseums in Krakau, am Montag.

Weitere Tests ergaben demnach, dass das Werk aus dem 15. Jahrhundert ein dichtes Netz von Bruchstellen aufweist. Die Schäden hätten aber nichts mit den jüngsten Transporten des Bildes von Polen nach Spanien, Grossbritannien und Deutschland zu tun, betonte Czop. Untersuchungen mit modernerer Technik sollen nun Aufschluss darüber geben, wie das Gemälde wieder instand gesetzt werden kann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.