Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bormio kehrt in den alpinen Weltcup-Kalender zurück. Der Internationale Skiverband FIS offizialisiert an seinem Kongress in Portoroz in Slowenien, was längst bekannt gewesen ist.

Nach vier Jahren Unterbruch werden im Ort im Veltlin wieder Männer-Rennen ausgetragen. An den traditionellen Daten Ende Dezember stehen eine Abfahrt und eine Kombination im Programm. In den vergangenen drei Wintern war das nahegelegene Santa Caterina als Ersatz-Organisator eingesprungen.

In der aktuellsten Version des Weltcup-Kalenders ergab sich auch für Crans-Montana eine Änderung. In der Walliser Station sind Anfang März nurmehr zwei statt drei Frauen-Rennen vorgesehen, nämlich ein Super-G und eine Kombination. Auf die Durchführung der Abfahrt wird verzichtet. Die Zeit für die Rückreise von den Olympischen Spielen in Pyeongchang beziehungsweise für die Verarbeitung der Zeitdifferenz zwischen Südkorea und der Schweiz wäre zu knapp bemessen. Die Spiele gehen am Sonntag vor dem Termin in Crans-Montana zu Ende.

Bestätigt wurden ferner die Frauen-Rennen von Ende November in Killington. Nach der erfolgreichen Premiere in der vergangenen Saison werden an der US-Ostküste im Staat Vermont wieder ein Riesenslalom und ein Slalom gefahren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS