Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der algerische Staatschef Abdelaziz Bouteflika hat im Vorfeld der Präsidentenwahlen im April 2014 die Regierung umgebildet. Neu besetzt wurden das Aussen-, Innen- und Justizressort sowie der Posten des Vizeverteidigungsministers.

Ministerpräsident bleibt Abdelmalek Sellal, der als möglicher Nachfolger Bouteflikas im Präsidentenamt gehandelt wird. Zum neuen Aussenminister wurde als Nachfolger von Mourad Medelci Ramtane Lamamra ernannt.

Der Karrierediplomat war von 1993 bis 1996 Botschafter Algeriens bei den Vereinten Nationen, seit 2008 Kommissar für Frieden und Sicherheit bei der Afrikanischen Union. Zu seinem Stellvertreter als Verteidigungsminister beförderte Bouteflika den Generalstabschef Ahmed Gaid Salah.

Der seit 1999 herrschende Präsident war Ende April nach einem Schlaganfall in ein Pariser Militärspital gebracht worden. Nach knapp dreimonatiger Behandlung war Bouteflika Mitte Juli in die Heimat zurückgekehrt.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS