Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Auf dem Flachdach eines achtstöckigen Hochhauses in Martigny VS ist am frühen Mittwochabend ein Brand ausgebrochen. Es entwickelte sich starker Rauch und zwei Gasflaschen explodierten auf dem Dach, wo zuvor Bauarbeiten im Gange gewesen waren.

Das Feuer brach aus, kurz nachdem die Bauarbeiter ihren Arbeitsplatz verlassen hatten. Nach Angaben der Polizei hatten sie auf dem Dach mit Schweissbrennern und Teer gearbeitet. Gegen 19.00 Uhr konnte die Feuerwehr den Brand löschen, wie Jean-Marie Bornet, Sprecher der Walliser Kantonspolizei, der Nachrichtenagentur sda sagte.

Die Bewohner des Hochhauses wurden zum Verlassen des Gebäudes aufgefordert. Eine Person zog sich eine leichte Rauchvergiftung zu, ein andere stürzte leicht beim Verlassen des Gebäudes. Am Dach des Gebäudes entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Ansonsten wurde das Hochhaus nicht beschädigt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS