Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vier Tage nach der Offizialisierung der Verpflichtung von Marcus Ericsson gibt Sauber den zweiten Stammfahrer für die WM-Saison 2015 bekannt. Es ist dies der Brasilianer Felipe Nasr.

Der 22-jährige Brasilianer ist derzeit als Test- und Ersatzfahrer für Williams-Mercedes engagiert. Am vergangenen Wochenende in Austin bestritt er für den britischen Traditionsrennstall das erste freie Training. Nasr ist überdies seit 2012 in der GP2-Serie am Start. Vor einem Jahr, als der Aargauer Fabio Leimer deren Gesamtwertung gewann, wurde er Vierter. Heuer feierte der Südamerikaner in jener Serie, die als Vorhof der Formel 1 gilt, vier Rennsiege. Zwei Rennen vor Saisonende belegt er in der Gesamtwertung Platz 2, kann den Briten Jolyon Palmer allerdings nicht mehr am Titelgewinn hindern.

"Bei Sauber einen Vertrag für die Formel-1-WM 2015 zu unterschreiben, ist ein wichtiger Schritt in meiner Karriere. Mit dem heutigen Tag ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen", sagte der neue Stammfahrer aus Brasilien. Vor seinem Engagement in der GP2 gewann Nasr 2011 die britische Formel-3-Meisterschaft, zudem wurde er beim renommierten Formel-3-Rennen in Macau Zweiter. Im Jahr 2009 beendete Felipe Nasr die europäische Formel BMW als Meister in seinem Rookie-Jahr.

Im Zuge seiner Verpflichtung gab Sauber die Banco do Brasil als neuen Partner bekannt. Die Logos der Bank werden im kommenden Jahr auf den Seitenkästen und auf der Rückseite des Heckflügels des Sauber C34 sichtbar sein. Die Banco do Brasil ist ein wichtiger Begleiter und Förderer Nasrs und ermöglichte ihm nun den Sprung in die Königsklasse des Motorsports.

Damit ist klar, dass der Hinwiler Rennstall die kommende Saison mit einer komplett neuen Fahrerpaarung bestreiten wird. Erst am vergangenen Samstag war in der texanischen Hauptstadt Texas die Verpflichtung des 24-jährigen Schweden Marcus Ericsson bekannt geworden. Die aktuellen Stammfahrer Adrian Sutil und Esteban Gutierrez müssen sich folglich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen. Der 31-jährige Deutsche bestritt für Sauber bislang 17 Grands Prix, der Mexikaner Gutierrez deren 36. Nur einmal schaffte es der 23-Jährige dabei in die Punkteränge - im Oktober 2013 in Suzuka (Jap). Als künftiger Teamkollege Ericssons war in den vergangenen Tagen vor allem Saubers derzeitiger holländischer Test- und Ersatzfahrer Giedo van der Garde gehandelt worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS