Alle News in Kürze

Die brasilianischen Volleyballerinnen gewinnen die 32. Auflage des "Volley Masters" in Montreux. Die Südamerikanerinnen besiegen im Final Deutschland 3:0 (25:21, 25:18, 25:20).

Insgesamt entschied Brasilien das prestigeträchtige Turnier bereits zum siebten Mal für sich. Zuletzt hatten die Brasilianerinnen, die im Halbfinal den Titelverteidiger und Olympiasieger China eliminierten, 2013 am Genfersee triumphiert.

Die Schweizer Volleyballerinnen verabschiedeten sich am Samstag im Klassierungsspiel mit 0:3 (16:25, 16:25, 16:25) gegen Polen vom Heimpublikum. Sie schlossen das Turnier mit Thailand im geteilten 7. Rang ab.

Trotz der vier Niederlagen in vier Partien konnte die junge Schweizer Equipe in Montreux wichtige Fortschritte erzielen und Erfahrungen sammeln, die ihr an der im August in Taiwan stattfindenden Universiade weiterhelfen soll. Positiv herauszuheben gibt es den überraschenden Satzgewinn im zweiten Gruppenspiel gegen die Niederlande.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze