Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die brasilianische Notenbank hat den Leitzins gesenkt, um der kränkelnden Volkswirtschaft des Landes auf die Beine zu helfen. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/FELIPE DANA

(sda-ats)

Brasiliens Nationalbank hat die Leitzinsen auf den tiefsten Stand seit über drei Jahren gesenkt. Die Entscheidung der neun Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses sei einstimmig gewesen, teilte die Notenbank am Mittwoch mit.

Das Gremium reduzierte den Schlüsselzins um 100 Basispunkte auf 10,25 Prozent. Analysten hatten auch mit einer Senkung in diesem Umfang gerechnet.

Brasilien steckt in einer Wirtschaftskrise fest. Das Bruttoinlandprodukt der grössten Volkswirtschaft Lateinamerikas schrumpfte im vergangenen Jahr um 3,6 Prozent.

Bereits für 2015 hatte es ein Minus von rund 3,8 Prozent gegeben. Für das laufende Jahr erwartet der Internationale Währungsfonds (IWF) in Brasilien aber ein Mini-Wachstum von 0,2 Prozent. Die Zinssenkung in diesem Umfang dürfte der brasilianischen Volkswirtschaft deutlichen Rückenwind geben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS