Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Braunschweig zahlt weiter Lehrgeld und wartet auch nach drei Spielen noch auf den ersten Sieg in der Bundesliga. Der Aufsteiger verlor gegen das bis dahin ebenfalls noch punktelose Frankfurt mit 0:2.
Die Frankfurter Tore gegen harmlose und kaum erstligareife Braunschweiger schossen Alexander Meier (52. Minute) und Stefan Aigner (62.). Drei Tage nach dem Europacupsieg in Aserbaidschan sorgte die Mannschaft von Trainer Armin Veh damit für das nächste Erfolgserlebnis und wendete einen kompletten Saisonfehlstart ab.
Der ist für Braunschweig dagegen perfekt. Mit null Punkten nach drei Spielen steht die Mannschaft bereits früh mit dem Rücken zur Wand. Schwach in der Offensive und spielerisch stark limitiert war erneut nichts zu holen.
Den ersten Sieg unter Dach und Fach brachte der FC Augsburg beim 2:1 gegen Stuttgart. Die Torschützen Halil Altintop (6.) und Jan-Ingwer Callsen-Bracker (36.) belohnten den Gastgeber für ihr Engagement. Vedad Ibisevic konnte für Stuttgart per Foulpenalty lediglich noch verkürzen (42.).
Augsburg brachte den VfB Stuttgart mit diesem Erfolg in grosse Bedrängnis. Drei Tage nach dem 1:2 in der Europa-League-Qualifikation in Rijeka verlor der VfB auch sein drittes Ligaspiel bei den bis dahin ebenfalls punktelosen Augsburgern. Die Rote Karte für den Stuttgarter Traoré in der 70. Minute war der achte Platzverweis der Runde - Negativ-Rekord in der Bundesliga.
Spiele vom Sonntag:
Eintracht Braunschweig - Eintracht Frankfurt 0:2 (0:0). - 23'325 Zuschauer. - Tore: 52. Meier 0:1. 62. Aigner 0:2. - Bemerkungen: Braunschweig ohne Ademi (nicht im Aufgebot), Frankfurt ohne Schwegler (verletzt).
Augsburg -VfB Stuttgart 2:1 (2:1). - 30'030 Zuschauer. - Tore: 6. Halil Altintop 1:0. 36. Callsen-Bracker 2:0. 42. Ibisevic (Foulpenalty) 2:1. - Bemerkungen: Augsburg mit Torhüter Hitz. 70. Rote Karte gegen Traoré (Stuttgart) wegen Fouls.
Die weitere Resultate der 3. Runde. Freitag: Borussia Dortmund - Werder Bremen 1:0. Samstag: Bayern München - Nürnberg 2:0. Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 4:2. Hannover 96 - Schalke 04 2:1. Hoffenheim - SC Freiburg 3:3. Mainz - Wolfsburg 2:0. Hertha Berlin - Hamburger SV 1:0.
Rangliste: 1. Borussia Dortmund 3/9 (7:1). 2. Bayer Leverkusen 3/9 (8:3). 3. Bayern München 3/9 (6:1). 4. Mainz 3/9 (7:3). 5. Hertha Berlin 3/7 (9:3). 6. Werder Bremen 3/6 (2:1). 7. Hannover 96 3/6 (4:4). 8. Hoffenheim 3/5 (10:6). 9. Wolfsburg 3/3 (4:4). 10. Borussia Mönchengladbach 3/3 (6:7). 11. Eintracht Frankfurt 3/3 (3:7). 12. Augsburg 3/3 (2:6). 13. Nürnberg 3/2 (4:6). 14. SC Freiburg 3/1 (5:8). 15. Hamburger SV 3/1 (4:9). 16. Schalke 04 3/1 (4:9). 17. VfB Stuttgart 3/0 (3:6). 18. Eintracht Braunschweig 3/0 (1:5).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS