Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Rüdlingen im Kanton Schaffhausen ist am frühen Neujahrsmorgen das Schützenhaus komplett niedergebrannt. Die Feuerwehr stand im Grosseinsatz. Sie pumpte unter anderem Wasser aus dem Rhein, um den Brand zu löschen, wie die Polizei mitteilte.

Die fünf Personen, die sich bei Brandausbruch gegen 6 Uhr im Schützenhaus befanden und dort Silvester feierten, blieben unverletzt. Sie hatten zuvor versucht, das Feuer selbst zu löschen. Ihren Angaben zufolge brach der Brand beim Kamin aus. Ermittlungen zur Brandursache wurden eingeleitet.

Wie die Polizei weiter mitteilte, lagerte im "Schützehüüsli" Munition, was die Löscharbeiten erschwert habe. Zu einer Explosion sei es aber glücklicherweise nicht gekommen.

Bauernhof abgebrannt

In Aarburg AG brannte am Montagabend ein Bauernhof. Die Scheune brannte vollständig nieder, das angebaute Wohnhaus wurde zu einem grossen Teil zerstört. Die Polizei geht davon aus, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hatte.

Am Silvesterabend um 22 Uhr schlug eine Autofahrerin Alarm, die auf der Autobahn A1 unterwegs war und die brennende Scheune bemerkt hatte. In dem Gebäude waren Futter, Holz und Schafwolle gelagert. Die dreissig Schafe, die sich in dem Gebäude befanden, konnten rechtzeitig ins Freie gebracht werden.

Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen in einem an die Scheune angebauten Schuppen aus, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mitteilte. Sie geht davon aus, dass ein technischer Defekt Ursache des Feuers war. Gegen Mitternacht war der Brand unter Kontrolle.

Mehrfamilienhaus in Brand

In Ried-Brig VS ist am Montagabend in einem Mehrfamilienhaus ein Brand ausgebrochen. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Alle Hausbewohner wurden aus Sicherheitsgründen evakuiert. Zwei Bewohner wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Das Feuer brach kurz nach 20 Uhr im 3. Stock des Hauses aus, wie die Kantonspolizei Wallis am Dienstag mitteilte. Der Brand breitete sich rasch auf den 4. Stock und das Dach aus.

Die Feuerwehren aus Brigerberg und Brig konnten das Feuer nach gut einer Stunde unter Kontrolle bringen. Durch den Brand entstand ein beträchtlicher Sachschaden, wie die Polizei weiter mitteilte. Um die genaue Brandursache abzuklären wurde ein Untersuchung eingeleitet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS