Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der britische Drehbuchautor und Oscar-Gewinner Colin Welland ist am Montagabend mit 81 Jahren gestorben. Wie seine Familie am Dienstag mitteilte, litt Welland an Alzheimer.

"Alzheimer ist eine grausame Krankheit und es gab schwierige Zeiten, doch am Ende starb Colin friedlich im Schlaf", hiess es in dem von seinem Agenten verbreiteten Statement der Familie.

1982 erhielt Welland den Oscar für das beste Originaldrehbuch für "Chariots of Fire". In seiner Dankesrede prägte er den berühmten Satz: "Die Briten kommen." Bereits zuvor war Welland in Grossbritannien als TV-Schauspieler und Autor erfolgreich.

Er wurde mit dem britischen Filmpreis Bafta für seine Rolle im Ken-Loach-Film "Kes" (1969) ausgezeichnet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS